Buchtipps für Kids und Jugendliche

Liebe Kinder und Jugendliche!

Leider gibt es in diesem Jahr keinen Ferienleseclub, aber natürlich ist das kein Grund, die Bücher im Regal zu lassen. Hier könnt Ihr Eure Buchtipps eintragen zu den Büchern, die Ihr bereits gelesen habt.
Sie können dann von anderen Internetbesucher/innen gesehen werden.
Wir freuen uns auf Eure Berichte und Bewertungen!

Einen neuen Buchtipp schreiben

 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Der Buchtipp wird erst nach Prüfung freigeschaltet, damit niemand hier Unsinn oder Strafbares hineinschreiben kann. Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
3 Einträge
Miriam Simon schrieb am 17. August 2016:
Hitlers Kanarienvogel von Sandi Toksvig
Es spielt von April 1940 bis Oktober 1943 in und um Kopenhagen. Der 10jährige Bamse lebt mit seinen Eltern, seiner Schwester Masha (14) und seinem Bruder Orlando (16) in dem kleinen Ort Charlottenlund. Bamses Mutter Marie ist eine berühmte Theaterschauspielerin und sein Vater Peter, der Maler ist, malt Bühnenbilder dazu. Marie spielt am liebsten Shakespeare und zitiert in passenden Momenten aus den Shakespeare-Stücken. Sie sagt auch, dass es für jede Szene im Leben ein Kostüm gibt.
Die Deutschen marschieren in Dänemark ein und das bringt alle durcheinander.  Orlando arbeitet im Untergrund gegen die deutschen Nazis und Bamse und sein bester Freund Anton helfen ihm dabei. Masha verliebt sich in einen deutschen Soldaten und darüber wird ihr Vater sehr wütend. Dann beginnt die Judenverfolgung auch in Dänemark und da Antons Familie und viele andere Freunde der Familie Juden sind, verstecken sie sie mit viel Schauspielerei und einer falschen Wand bei sich zuhause. Sie schaffen es am Ende, die Juden auf das Boot nach Schweden zu bringen, wo sie sicher sind.
Das Buch macht nachdenklich. Man muss daran denken, was die Nazis angerichtet haben und wie gut wir es heute haben, in Freiheit zu leben und ohne Angst vor einem Krieg. Da ich in eine dänische Schule gehe und schon oft in Dänemark war, war es für mich besonders interessant.
Ab 10 oder 11 Jahren.
Miriam Sarah Simon, 10 Jahre
Miriam Simon schrieb am 17. August 2016:
Der Tag, an dem ich cool wurde von Juma Kliebenstein
Martin ist der uncoolste Junge seiner Klasse... bis Karli kommt. Beide sind Rockfans und werden Freunde. Sie wollen den 'FabFives', den coolsten Jungs ihrer Klasse,  eins auswischen, weil diese Jungs Martin und Karli immer ärgern. Als die 'Fabfives' sich nachts heimlich ins Freibad schleichen, schleichen sich Martin und Karli hinterher und klauen den coolen Jungs die Klamotten. Als die Eltern der beiden davon erfahren, müssen die zur Strafe einen Campingurlaub mit Martins Vater und Opa machen. Dort lernen sie zwei nette Mädchen kennen und lüften das peinliche Geheimnis des 'FabFive'-Anführers. Ob Ihr es glaubt oder nicht: Martin und Karli werden am Ende richtig cool.
Das Buch ist witzig und gut geschrieben. Ab 10 Jahren.
Miriam Sarah Simon, 10 Jahre
Yara Oguntke schrieb am 17. August 2016:
Tuesday und der Zauber des Anfangs von Angelika Banks
Tuesday McGillycuddy hat bisher ein ganz normales Leben geführt. Mit einem Haus, einem Vater und einer Mutter. Doch über ihre Mutter wissen viele nicht, dass sie die berühmte Star-Schriftstellerin Serendipity Smith ist. Tuesdays Mutter ist kurz davor, ihre Erfolgsreihe zu beenden, doch eines Tages ist sie einfach nicht mehr da. Tuesday und ihr geliebter Hund Baxter suchen nach ihr und entdecken durch einen geheimnisvollen Silberfaden eine magische Welt, wo jede Geschichte ihren Anfang nimmt. In dieser Welt sucht Tuesday ihre Mutter, findet neue Freunde und kämpft gegen skrupellose Piraten.
Dieses Buch ist super erzählt und spannend zugleich. Es ist für Kinder ab 9 Jahren.
Von: Yara Oguntke, 13 Jahre alt